rotec GmbH Berlin

Lochbleche - Gitterroste - Doppelstabmatten - Wellengitter - Taubenabwehr - Zaunanlagen

Verkleidung der Technikzentrale des M_Eins Bürokomplexess

Mit dem M_Eins wurde im Jahr 2015 ein umfangreicher Bürokomplex im dynamischen Berlin-Friedrichshain erschaffen. Das beeindruckende Gebäude liegt direkt an der Spree, gegenüber der berühmten Eastside Gallery, unweit der Mercedes-Benz-Arena. Es befindet sich somit in einem der spannesten Entwicklungsareale Berlins, das mit einer idealen Mischung aus Freizeit-, Sport- und Kultureinrichtungen, aber auch Geschäften, Büros und Wohnungen lockt. Optisch besticht das nachhaltige Gebäude (mit DGNB-Zertifikat in Gold) durch eine aufwändige Klinkerfassade und einer großzügigen Rundumverglasung. Auf sieben ober- und einem unterirdischen Geschoss verteilen sich insgesamt ca. 13.000 m² Bürofläche, eine begrünte Dachterrasse und 55 Tiefgaragenstellplätze. Um den Verlust dieser wertvollen Nutzfläche möglichst gering zu halten, entschlossen sich die Bauplaner und Architekten des M_Eins die Technikzentrale auf dem Dachgeschoss zu positionieren.

Schon von Weitem lässt sich auch für Passanten von der Straße aus der beeindruckende Dachaufbau erspähen, der sich perfekt in das architektonische Gestaltungskonzept des M_Eins einfügt. Die solide Stahlkonstruktion in Rahmenbauweise wurde mit rotec Jalousierosten des Typs 1 verkleidet. Im Vergleich zu herkömmlichen Gitterrosten verfügen Jalousieroste über schräggestellte Füllstäbe, die optisch mit Lüftungslamellen vergleichbar sind und in einem Winkel von 15°, 30° oder 45° Grad eingepresst werden. Somit ermöglichen sie unterschiedliche Grade an Transparenz: die Gitterrostfassade kann bei Bedarf nahezu blickdicht sein und gewährleistet so den Schutz vor starker Sonneneinstrahlung, bleibt aber dennoch durchlässig und lässt eine großzügige Luftzirkulation zu. Zwei widersprüchliche Anforderungen an die Verkleidung einer Technikzentrale werden somit auf ästhetisch höchstem Niveau vereint. Um einen möglichst hohen freien Querschnitt von 76% zu erreichen, wurde bei diesem Bauprojekt eine Schrägstellung der Füllstabe von 30° Grad gewählt.

Die Jalousieroste weisen zudem trotz ihres geringen Eigengewichts hervorragend statische Eigenschaften auf. Die Bauplaner und Architekten des M_Eins wünschten sich eine beeindruckende Füllstablänge von 2700 mm, da das Längenmaß der Unterkonstruktion bereits geplant und freigegeben war. Üblicherweise sind jedoch nur Füllstablängen von maximal 1500 mm möglich, weshalb die Jalousierostelemente nach Rücksprache mit einem Statiker zusätzlich verstärkt wurden. Laut DIN muss auch das unbefugte Plakatieren gewährleistet sein, welches mit bedeutend stärkeren Windlasten auf die Außenwandbekleidung verbunden ist. Zusätzliche Türelemente mit Jalousiegitterrost-Füllung sorgen für ein einheitliches und durchgehendes Erscheinungsbild und verwehren unbefugten Personen den Zutritt zu den Klimageräten. Die Feuerverzinkung der Jalousierostelemente sorgt für dauerhaften Schutz vor Korrosion, ohne besondere Instandhaltungsmaßnahmen. rotec Berlin war bei diesem Projekt von der Konzeption gemeinsam mit den Architekten, bis zur Planung mit den Bauplanern bis einschließlich mit der Montage auf der Baustelle involviert.

Es ist das Wechselspiel zwischen geschlossener Fläche und luftiger Transparenz, zwischen massiven Materialien und unkomplizierter Verarbeitung, das Bauplaner und Architekten an rotec Jalousierosten fasziniert. Die Verkleidung der Technikzentrale des M_Eins Bürokomplexes ist mit ihrer ausgeklügelten, aber technisch verlässlichen Speziallösung ein hervorragendes Beispiel hierfür!

Steckbrief

Produkt Jalousieroste Typ 1 30°
Material Stahl S235JR, verzinkt
Farbe verzinkt
Maße Maschenteilung 99,9 / 33,3 mm
Tragstab 50/2 mm, 900mm lang
Füllstab 50/2 mm
Freier Querschnitt circa 76 %
Anzahl Insgesamt circa 800 qm

Weiterführende Links

Adresse des Projekts

M_Eins Berlin
Mühlenstraße 25
13187 Berlin

meins.berlin